Malina Beye gewinnt Lehrlingswettbewerb 2018
Was sie als Auszubildende im zweiten Lehrjahr schon alles können, bewiesen jetzt die Teilnehmenden beim Lehrlingswettbewerb im Tischlerhandwerk in Rheinland-Pfalz. Unter dem Motto „StapelBar“ waren sie herausgefordert, ein Stück einzureichen, bei dem besonderes Augenmerk auf der Gestaltung liegt. Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs übernahm der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.
Bereits zum 18. Mal richtete der rheinland-pfälzische Landesinnungsverband der Tischler und Schreiner den Lehrlingswettbewerb aus. Insgesamt 21 Auszubildende bauten ein Stück passend zum Motto und zeigten damit, welches kreative Potenzial in ihnen steckt.
Ob ein Hängeschrank aus gestapelten Leisten, eine Lampe aus mehreren „Rahmen“ oder Schranktüren aus Buchrücken. Alle zeigten, wie unterschiedlich die Vorstellungen zu „StapelBar“ sind. Dabei kamen das handwerkliche Geschick und das technische Verständnis nicht zu kurz. Als Material durfte alles verwendet werden, was in modernen Tischereien verarbeitet wird.
Platz eins belegte Malina Beye (Ausbildungsbetrieb Schreinerei Frank Baumeister) mit ihrer „HockBar“. Ein multifunktionales Stück, das aus zwei Hockern und zwei Tischen besteht. Aufeinandergestapelt nimmt das Möbel wenig Platz weg und biete viel Stauraum. Das pragmatisch umgesetzte Exponat lässt sich gut handhaben und ist zudem in Formgebung und Materialauswahl sehr gut gelungen.